Marketing Automatisierung als möglicher Auslöser für Existenzangst?

Marketing Automatisierung als möglicher Auslöser für Existenzangst?

Marketing Automatisierung als möglicher Auslöser für Existenzangst?


Bei meinen Marketing Automatisierung Workshops und Einzelcoachings stelle ich immer wieder, das ein oder andere Mal etwas interessantes fest. Eine Reaktion, ein Verhalten meines Gegenübers mit dem ich als rational denkender Stratege, einfach nicht rechne. Ich schreibe diesen Beitrag aus diesen Anlass. Vor allem aber weil ich dir ein Gefühl dafür geben möchte, welche Art von Coach ich bin.


Damit du den Zusammenhang dieses Beitrags verstehst, ist es wichtig zu wissen, wer ich bin, wofür ich stehe und was du von mir erwarten kannst. Deswegen kurz zu meiner Person: Ich bin ein strategisch denkender Realist. Zurückhaltend, nachdenklich und pragmatisch. Aber auch sehr offen, neugierig, geradlinig und zielstrebig.


Meine Kernkompetenz besteht darin digitale Kommunikationskonzepte gemeinsam mit Unternehmern auszuarbeiten. Mit Workshops bringe ich meinen Kunden den Begriff digitale Informations- & Kommunikationstechnologien näher. Während der Strategieausarbeitung zeige ich Ihnen wie Sie Ihre bisherigen Verkaufs-, Marketing- und Kommunikationstätigkeiten mit digitalen Technologien wie einer Homepage, E-Mail-Marketing, Social Media, CRM, CMS, etc. (Marketing Automation Systems) ergänzen und unterstützen können. Mittels Automatisierungen haben Sie dann die Möglichkeit Ihre Kunden- & Mitarbeiterbeziehungen zu vertiefen. Um sowohl den Umsatz als auch die Effizienz & Effektivität des Unternehmens zu steigern.


Dank digitaler Technologien können sowohl externe als auch interne Prozesse automatisiert werden. Die Umsetzung solcher Automatisierungen sollen den Unternehmern und deren Angestellten helfen, sie zu entlasten, sodass Sie Zeit finden für andere wichtige Aspekte in der Unternehmensführung. 


Worum geht es eigentlich?

Bei meinen Marketing Automatisierung Workshops aber auch Einzelcoachings erlebe ich es immer wieder, dass z.B. beim Thema Email Marketing Automation, die Menschen auf einmal das Gefühl bekommen überflüssig zu sein. Sie sehen eine Gefahr in der Automatisierung. Dadurch haben sie Angst nicht mehr gebraucht zu werden, bis hin zu Angst ihren Arbeitsplatz zu verlieren. Es entwickelt sich eine Existenzangst. Dieser Zustand äußert sich spätestens dann, wenn ich immer die gleiche Antwort zu hören bekomme: Das geht nicht weil, …


„In der Komfortzone gibt es keine Veränderung und kein Wachstum“


Wie kann man sich den Marketing Automatisierungsprozess vorstellen?

Der Ablauf eines Marketing Automation Workshops ist immer der gleiche, auch wenn die Inhalte dem jeweiligen Unternehmen angepasst werden. Wir schauen uns die bisherigen Prozesse (meist manuelle, analoge) an und versuchen sie ins digitale umzusetzen. Hierbei werden die gewünschten Abläufe bis ins kleinste Detail heruntergebrochen und in seine Einzelteile zerlegt. Und ja es kommt vor, dass der ein oder andere Aspekt dann auch in Frage gestellt wird. Ein ganz natürlicher Zugang einer betriebsfremden Person, um die Abläufe und Absichten dahinter überhaupt verstehen zu können.


Sehr oft stellt sich dabei heraus, dass die Prozesse umgebaut werden müssen, sodass sie automatisiert werden können. Meistens jedoch zeigt sich, dass wesentliche Grundlagen dafür nicht vorhanden sind. Das kann sein, dass keine Zielgruppenanalyse vorhanden ist, die Kundenreise neu definiert werden muss, dass Ideen nicht vollständig durchdacht sind, oder es fehlt schlichtweg an einer klaren und detaillierten Planung.


Und dann passiert folgendes, Angst und Ablehnung entwickeln sich wenn jemand von aussen, ein externer Berater, die bestehende Prozesse analysiert, auf die Probe stellt und vermeintlich Kritik ausübt. 


Warum entsteht Angst und Ablehnung überhaupt?

Die Angst vor Veränderung ist ein zutiefst menschliches Gefühl und findet sich meines Erachtens nach in der Gegebenheit, dass sich Menschen bei Ihren Handlungen etwas überlegt haben (meistens zumindest). Und dann ist da auf einmal jemand und stellt deren Überlegungen in Frage. Durch die ausgesprochene Kritik, die in Wahrheit nur eine Sachverhaltsdarstellung darstellt, fühlt sich das Gegenüber angegriffen bzw. in seiner Kompetenz untergraben. Dabei sind rationale Gründe wie veränderte Rahmenbedingungen z.B. Schnelllebigkeit der gegenwärtigen Zeit oder neue Anforderungen der Kunden und Mitarbeiter, vollkommen Wertfrei anzusehen und notwendige Auslöser um bisherige Prozesse neu zu definieren.


Die meisten Unternehmen haben eine große Beharrlichkeit und benötigen deshalb Anstöße von aussen, durch neue Mitarbeiter, externe Berater, um alte Denkmuster ablegen zu können. 


Aber auch andere Grundlagen können fehlen. Zum Beispiel zeigt sich gerade bei langjährig bestehenden Unternehmen, dass die vorhandenen Arbeitsabläufe „einfach immer schon so gemacht wurden“, ohne darüber nachgedacht zu haben. Auf der anderen Seite haben sehr viele Kleinunternehmen keine Strukturen oder Prozesse definiert. All das unter dem Denkmantel der Flexibilität. Sie befürchten ihre Flexibilität zu verlieren, wenn Prozesse, Strukturen und Planungen eingeführt werden. Wobei vergessen wird, dass das Eine, das Andere nicht ausschließt!


Oder es mangelt einfach an einem Verständnis für Marketing Automatisierung, digitale Technologien und Abwicklungen an sich. Für viele Betriebe ist gerade dieses Thema immer noch ein Fremdwort, Neuland sozusagen. Und dann kommt die allgemein bekannte Angst vor Veränderung ergänzend hinzu.


Meine persönliche Erfahrung zeigt mir, dass dieses Verhalten, diese Reaktionen bei Unternehmern oder deren Personal aufkommen die bereits seit langer Zeit erfolgreich am Markt bestehen. Die in Ihren alten Denkmustern und vermeintlichen „Prozessen“ zu eingefahren sind. Der Erfolg allerdings gibt Ihnen sehr oft recht. Ansonsten würden Sie nicht bereits solange am Markt bestehen. Die Frage die ich mir als externer Berater hierzu stelle, wie Effektiv und Effizient sind diese Erfolge? Und vor allem zu welchem Preis (Überlastung einzelner Mitarbeiter, körperliche Beschwerden) werden Sie eingefahren?!


Schlussfolgerung:

Die anfänglich wahrgenommene Existenzangst, beruht in vielen Fällen auf der Angst vor Veränderungen. Und wird durch missverstandene Kritik gestärkt. Deswegen ist es mir ein besonderes Anliegen, dass meine Kunden meine Absichten verstehen. Meine Intention ist es dir ein Werkzeug in die Hand zu geben welches dir das Leben erleichtert. Damit du nicht mehr wie bisher, rotierst und permanent Feuerwehr spielst. Sondern du vielmehr die Gelegenheit bekommst, endlich mal einen Schritt voraus zu sein.

Meine Aufgabe als Coach ist es dich und deine Mitarbeiter bei diesem Veränderungsprozess miteinzubeziehen und zu begleiten.


  • Veränderungen sind etwas gutes
  • du benötigst Mut um etwas zu verändern, darauf kannst du stolz sein wenn du es schaffst diesen aufzubringen
  • Marketing Automatisierungen helfen dir einen Schritt voraus zu sein
  • Automatisierungen helfen dir zu verkaufen auch wenn du keine Zeit hast
  • Automatisierungen helfen dir auch interne Prozesse abzuwickeln und das wiederum zeigt sich in einer Entlastung deinerseits



Falls du dich noch nicht auf meinem Blog angemeldet hast, dann nutz die Gelegenheit jetzt und folge diesem Link. Dann bekommst du eine Benachrichtigung sobald ein neuer Beitrag Online zur Verfügung steht.


Lass mich wissen ob ich es geschafft habe dir aufzuzeigen was für eine Art von Coach ich bin. Konnte ich dir einen guten Eindruck darüber vermitteln wie mein Zugang hierzu aussieht? Vielleicht hast du ja auch bereits ein Bestpractice das du gerne in den Kommentaren teilen möchtest. Ich freue mich auf deine Meinung.


beste Grüße

Cristoph 

2 Kommentare

  • Sehr gut zusammengefasst und auf dem Punkt gebracht!!
    Das Thema Existenzangst, Angst generell und Veränderungen, sind in unserem Land unter Geschäftspartnern, ich möchte fast sagen ein TABU! Deshalb sind solche Hinweise/ Beiträge SEHR wichtig um die Scheuklappen ein wenig nach außen zu klappen, um mehr Weitblick zu erhalten.
  • Hey Mario,

    MUT etwas zu sagen ist generell selten und sollte meines Erachtens viel öfters praktiziert werden. Digitale Kommunikation gibt uns die wunderbare Möglichkeit unsere Gedanken, Sorgen, Freuden, Erfahrungen .... mitzuteilen und uns von der Seele zu reden bzw. zu schreiben. Danke für dein ehrliches Feedback, auch du bringst es damit auf den Punkt 👊 Ich wünsche dir noch eine erfolgreiche Woche beste Grüße Cristoph

Was denkst du?

Lade dir kostenlos diverse Vorlagen herunter

Hier findest du alle Vorlagen die ich bei den Konzeptausarbeitungen mit meinen Kunden durchgehe 

z.B.: Die Reise der Kunden, Verkaufstrichter, Vision/Mission, etc.

Folge mir auf

Chimpify Partner
ganz nach oben
www.branchenverzeichnis.atwww.oev.atwww.firma.at

© 2021 Belistic 

Agentur für Unternehmensentwicklung

..